weltimwandel.net

Besser leben in einer Welt im Wandel. Wissenswertes über Umwelt- und Naturschutz, sowie digitale Sicherheit.

Ethisch Banken

Das Problem mit den großen Banken ist ihr unseriöser und unmoralischer Umgang mit unserem Geld. Da wird mit Grundnahrungsmitteln spekuliert, in die Rüstung oder die Atomkraft investiert. Zu allem Überfluss bekommen wir nicht einmal mehr Zinsen auf unseren Zaster.

Neben all dem oben genannten hinkt unser auf Konsum und scheinbar unendliches Wachstum ausgelegtes System an allen Enden. Das auf permanenten Gewinn ausgelegte System schafft eine immer gravierender werdende Kluft zwischen Arm und Reich.

Doch es gibt Hoffnung!

  1. Es lebe der Minimalismus! Wir können unseren Konsum herunterschrauben und mit Bedacht konsumieren – das hätte zudem einen positiven Effekt auf unsere Umwelt (-Verschmutzung) und vermutich auch auf unser Gemüt, denn man sagt ja wer weniger Besitzt, lebt glücklicher. Doch wo hin mit dem Geld?
  2. Wir können unser Geld bei Banken ablegen, die damit Gutes tun und nützliche Projekte, wie den Ausbau der Erneuerbaren Energien, unterstützen. Damit schaffen sie einen Mehrwert für Mensch und Umwelt.

Die Drei bekanntesten ethischen und ökologischen Banken sind:

Hier ist unser Geld gut aufgehoben, denn diese Banken investieren die Gelder z.B. in den Ausbau Erneuerbarer Energien oder den Bau von Ökohäusern und schaffen damit einen Mehrwert für Mensch und Umwelt.

Es gibt neben unserem Banksystem auch noch alternative Geldsysteme mit großem Potential, wie z.B. das System des GRADIDO, aber schau selbst => Gradido Webseite

Weiter Beitrag

Antworten

© 2021 weltimwandel.net

Thema von Anders Norén