weltimwandel.net

Besser leben in einer Welt im Wandel. Wissenswertes über Umwelt- und Naturschutz, sowie digitale Sicherheit.

Waschen mit Kastanien

Vor einigen Jahren bin ich durch Zufall auf das „umweltfreundliche“ waschen mit indischen Waschnüssen gestoßen. Ich habe mir sofort ein säckchen dieser Nüsse gekauft, und diese direkt und augenblicklich auf Herz und Nieren geprüft. Ich muss sagen, die Nüsse haben ihren Zweck erfüllt. Ich war sehr zufrieden. ABER …

Foto: segovax  / pixelio.de

Ein paar Monate später kam dann die böse Erkenntniss. Nicht alles was glänzt ist Gold.
Ich habe einen Artikel gelesen, in dem der Nachteil dieser tollen Nüsse glaubhaft dargstellt wurde.

1. die Nüsse haben natürlich, wenn Sie in DE ankommen eine beträchtliche Menge an Flug/Schiffs Meilen auf dem Buckel => CO² Problem

2. die Nüsse dienten – bevor sie im großen Stiel geerntet und nach EU verschifft wurden – in ihrer natürlichen Heimat den Menschen als kostenloses bzw. günstiges und umweltfreundliches Waschmittel

3. die Menschen, die sonst mit Waschnüssen gewaschen haben mussten sich nun billiges, chemisches Waschmittel besorgen, was Flüsse und Grundwasser vergiftet

4. daraus resultieren gesundheitliche Probleme für die Bevölkerung

Fazit: auf keinen Fall indische oder sonst irgendwelche ausländischen Waschnüsse verwenden!

Achtung, jetzt kommt die gute Nachricht!
Es gibt eine fantastische, günstige Alternative zu Waschnüssen und diese heißt *trommelwirbel* .

Die Kastanie!

Die ganz normale deutsche Rosskastanie enthält eine beträchtliche Menge an Saponinen, dem Stoff der den reinigenden Effekt bewirkt und auch in den Waschnüssen steckt.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Und so geht es:

  • Rosskastanie sammeln, einige Tage trocknen lassen
  • Kastanie samt Schale mit einem Hammer zerkleinern
  • möglichst klein hacken/ zerschlagen
  • weiter trocknen lassen
  • gerne einlagern

Vor der Wäsche eine Handvoll von dem getrockneten Kastanien Granulat in ein gläsernes Schraubglas und mit heißem Wasser übergiessen.
Über Nacht stehen lassen und fertig ist das Flüssigwaschmittel. Kostenlos und wirklich umweltfreundlich.

Bei mir hat das Glas mit Waschmittel locker eine Woche im Kühlschrank gehalten. Ich habe noch zwei Tropfen Teebaum Öl dazu gegeben, dann duftet die Wäsche ein wenig. Das eigentliche Katanien Waschmittel ist geruchsneutral.
An die weiße Wäsche solltet Ihr Euch langsam heran tasten. Ich habe es bisher nur mit bunter Wäsche versucht, habe aber gelesen daß Weißwäsche auf dauer einen leichten Grauschleier bekommen könnte. Allerdings nutze ich auch so kein Waschmittel mit Bleicher, von daher befürchte ich daß meine Wäsche eh schon einen Grauschleier hat und ich es einfach gewohnt bin.

Viel Spaß beim nachmachen!

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 weltimwandel.net

Thema von Anders Norén